1. Vorsitzende: Anke Kahner,                                         staatlich anerkannte Bildende Künstlerin, ganz links.        2.Vorsitzende und Schriftführerin: Karine Guilleuaume-Ucar, Rechtsanwältin,  ganz rechts.                                 Kassenführung: Gabriele Reimchen, Fotografie,          vorne rechts.

Wir sind der Ansicht, dass Teilhabe am Kunst-und Kulturbetrieb ein Grundbedürfnis darstellt und nicht von den finanziellen Möglichkeiten der Eltern abhängig sein darf.                                                Deshalb ist es den Gründerinnen und Gründern der Jugendkunstschule-Senden e.V. ein besonderes Anliegen, Kindern und Jugendlichen ein niedrigschwelliges Angebot zu machen und ihnen einen kostenlosen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen.                                             Unsere Angebote werden von Stiftungen, Vereinen und Institutionen finanziell unterstützt. Wir erhalten Projektfinanzierungen aus Landes-und Bundesmitteln.

Vereinszweck

Die Jugendkunstschule Senden e.v. ist gemeinnützig und als freier Träger der Jugendhilfe anerkannt.                                           Die Gemeinde Senden hat die JuKu als förderungswürdig eingestuft.

Zweck des Vereins ist die Förderung künstlerischer und kultureller Kinder-und Jugendbildung. Der Verein will Kindern und Jugendlichen, insbesondere auch aus bildungsbenachteiligten Familien, Kindern mit Migrationshintergrund und Kindern, die aus Krisengebieten zu uns gekommen sind, Zugang zu kultureller und künstlerischer Bildung ermöglichen. Der Verein ist politisch, ethnisch und konfessionell neutral. Er verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke

 

Der Verein verfolgt im Rahmen der freien Jugendhilfe die Förderung der kulturellen Jugendbildung. Hierzu soll das Zusammenwirken der in der kulturellen Jugendbildung tätigen und an der Förderung und Entwicklung der kulturellen Jugendbildung interessierten Kräfte organisiert und koordiniert werden.

Weitere Mitglieder: Betina Julitz, Lehrerin an der Edith-Stein-Schule; Gabi Sommer, ehemals Lehrerin an der Edith-Stein-Schule; Bettina Langenfeld, Sozialpädagogin und Leiterin des Kinderzentrums Kubuz (nicht im Bild); Doris Thielen, ehemals Sekretärin an der Edith-Stein-Schule. 

Hier finden Sie uns

Jugendkunstschule-Senden e.V.
Schulstrasse 1
48308 Senden

Kontakt

Telefon: 02598-918767

Mail: jugendkunstschule.

senden@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© jugendkunstschule-senden.nrw